Neue Anlageklasse Eisenbahn
Lukrative Logistik-Finanzierungen im Schienenverkehr

Die jüngsten Entwicklungen in der Sachwertbranche bringen eine Modernisierung des Investmentmarkts mit sich. Die „Real Assets“ werden nicht mehr nur über Fonds und Vermögensanlagen finanziert. Künftig werden Anleihen bei der CH2 AG eine wichtige Rolle spielen. Freuen Sie sich daher auf Neuerungen, die wir gemeinsam mit der Aves One AG auf den Weg bringen.

Bereits im ersten Halbjahr 2019 werden Anleihen aus der Aves One Gruppe, deren Asset-Bestand zu 65 Prozent aus Logistik-Equipment für den Schienenverkehr besteht, in die Emission gehen. Diese werden mit kurz- bis mittelfristigen Laufzeiten und attraktiven Zinsen ausgestattet sein.

Handel funktioniert nicht ohne den Transport von Waren und Gütern, weder national noch international. Eine Schlüsselfunktion in dem immer globaler gewordenen Wirtschaftssystem hat die Transport- und Logistikbranche. Sie ermöglicht mit schnellen, effizienten und kostengünstigen Transporten auf der Straße, auf Schienen und in der Luft das enorme Wachstum im Handel. Mit diesem Bewusstsein hat sich die CH2 AG vor gut zehn Jahren auf das Angebot von Investments in Logistik-Equipment spezialisiert.

Das rasant steigende Güter- und Warenvolumen kann nur mit funktionierendem Equipment und zunehmenden Ladekapazitäten transportiert werden. Deshalb sind laufende Investitionen in Eisenbahnwaggons, Seecontainer und Wechselbehälter für den LKW-Verkehr notwendig. Die Transporteure finanzieren die notwendigen Ressourcen nicht alleine, sondern mieten einen großen Teil der notwendigen Kapazitäten an. Private Eigentümer von Logistik-Equipment spielen also eine wichtige Rolle in der Transportwirtschaft und im gesamten Handel.

Die CH2 AG freut sich auf Innovationen, die sie gemeinsam mit ihrer Muttergesellschaft Aves One auf den Weg bringt. Bereits im ersten Halbjahr 2019 werden Anleihen aus der Aves Gruppe in die Emission gehen. Wir freuen uns über Ihr Interesse an den neuen Produkten. Sprechen Sie uns an.

Die Highlights

  • langlebiges Wirtschaftsgut

  • moderne und umweltgerechte Schienenfahrzeuge

  • weitestgehend konjunkturunabhängiger Markt

  • hohe Marktstabilität durch planbare Kosten und überwiegend staatsnahe Mieter

  • zunehmende Förderung durch die EU zur Verringerung des CO2-Ausstoßes